Sie befinden sich hier: Andachtsbibel » nt » Markusevangelium » Markus 1,34
Zuletzt angesehen: Markus 1,34

Markus 1,34

Markus 1,34

Andachten

Und er half vielen Kranken, die mit mancherlei Seuchen beladen waren; und trieb viele Teufel aus, und ließ die Teufel nicht reden, denn sie kannten ihn. V. 35: Und des Morgens vor Tage stand er auf und ging hinaus. Und Jesus ging in eine wüste Stätte und betete daselbst. V. 36: Und Petrus mit denen, die bei ihm waren, eilten ihm nach. V. 37: Und da sie ihn fanden, sprachen sie zu ihm: Jedermann sucht dich.

Er hat sie Alle gesund gemacht am vergangenen Abend, ganze Reihen und Scharen. Desgleichen hat Kapernaum noch nie gesehen, und ist dadurch bis an den Himmel erhoben worden. Es ist viel Kraft von Jesu gegangen. Des Morgens vor Tage, da die Schatten der Nacht noch über dem See liegen, und die Berge kaum dämmern, da der Morgenstern noch im Aufgang steht, ist der Herr hinausgegangen an eine wüste Stätte und betet daselbst. Der Schöpfer ruhte am 7ten Tage von allen seinen Werken, die Seele Jesu ruht in Gott nach den gewaltigen Taten des vergangenen Abends. O seht doch! der Heiland im Gebet, angestrahlt von der aufsteigenden Morgenröte! daran wollen wir denken bei unsern Morgen- und Abend-Andachten. Der Herr Jesus hat auch in diesem Stück uns angesehen, dass Er's uns heilige. Herr, lass Deine allerheiligste Morgen-Andacht uns bestrahlen mit dem Morgen-Glanz der Ewigkeit, so oft wir vor Dein Angesicht treten, es sei früh oder spät. Da kommt Petrus und die Andern, die bei Ihm waren, finden Ihn und sprechen: Jedermann sucht Dich! - warum suchen sie Ihn so eifrig? weil Seine herrlichen Wunder und Zeichen sie überwältigt haben; weil sie desgleichen immer mehr haben und sehen möchten. Und warum suchen Ihn jetzt so Wenige? weil Seine allergrößten Wunder, die Er tut an den verlorenen Seelen, dass Er sie selig mache, gering geschätzt sind bei den Leuten, und begehren Solches gar nicht von Ihm. Ist denn der Leib mehr als die unsterbliche Seele? oder die Erde mehr als der Himmel? oder die kurze Lebenszeit mehr als die Ewigkeit? Nun, hier ist der Eine, der Sünde vergibt, der die Seele erlöst, der da heiligt, der vom Tode errettet, und von dem, der des Todes Gewalt hat, das ist, dem Teufel. Drum suchen wir Dich, Herr Christe, zu dieser Stunde, Du himmlischer Wundertäter, mit aller Inbrunst suchen wir Dich. O, dass es doch bald hieße: Jedermann sucht Dich! (Nikolaus Fries)

Predigten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
nt/41/markus_1_34.txt · Zuletzt geändert: von aj
Public Domain Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: Public Domain